Wer schreibt da?

2 Personen vor einem SonnenaufgangWer steckt eigentlich hinter einer Seite? Wer gibt da seine Gedanken, sein Wissen, sein Erlebtes zum Besten? Zumindest mich interessiert das immer recht schnell, wenn ich mal auf einer Seite hängengeblieben bin. Und manchmal setzt da so ein „Vertrauenseffekt“ ein. Als wenn man den anderen schon lange kennt. Als wenn man versteht, was er sagt, denkt, fühlt. Wäre schön, wenn es dir hier so gehen würde. Aber was musst du jetzt von mir wissen, was willst du wissen?

Ich fange mal mit dem Wesentlichen an: Ich bin Christ, nicht von Geburt, sondern etwa seit 2004. Da ist Jesus ganz deutlich in mein Leben getreten. Ich war so etwas wie ein verlorenes Schaf, das der Hirte gesucht, gefunden, auf die Schultern geladen und heimgetragen hat*. Und das nicht, weil ich so ein braver, netter Typ war, nein, sondern weil er es einfach gemacht hat. Weil er mich liebt. Deswegen liebe ich dieses Bild vom Hirten, vom guten Hirten!

„Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.“ (1.Korinther 15,10)

Gnade heißt ja, dass ich etwas bekomme, was ich nicht verdient habe und nicht bekomme, was ich verdient hätte. Verdient hätte ich etwas ganz anders, aber Gott hat mir durch Jesus ein neues Leben geschenkt.
Seitdem hat sich in meinem Leben einiges geändert. Die wichtigste Änderung ist wohl, das Gott jetzt mein Leben bestimmt, wo ich vorher selbst bestimmen wollte und dass ich mein Leben mit ihm leben darf. Das geschieht nicht immer auf klaren Wegen und nicht immer geht alles glatt. Deshalb schreibe ich hier auch „von grünen Wiesen und finsteren Tälern“

Was kann ich noch zu mir erzählen? Ich bin glücklich verheiratet mit einer lieben Frau und wir haben 5 Kinder. Ich liebe meine Frau und auch meine Kinder. Selbst, wenn sie mich manchmal an den Rand der Verzweiflung bringen – also die Kinder, nicht die Frau. Warum ich gern Vater bin, schreibe ich hier.

Wir leben in einem kleinen Dorf, in einem alten Haus mit noch einer Katze, zwei Vögeln, ein paar Hühnern und vielen Bienen im Garten.
Viele Jahre habe ich in der Industrie als Ingenieur gearbeitet, bis ich 2015 von Gott in den vollzeitlichen Dienst berufen wurde. Das hat mein Leben, vielleicht sogar unser Leben als Familie, noch mal auf den Kopf gestellt.

Wenn ich hier schreibe, dann aus meinem Erlebten heraus, wie ich die Dinge wahrnehme, sie auch von der Bibel her wahrnehme. Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen. Auf jeden Fall kannst du dich gern bei mir melden. Ich bin für alle Rückmeldungen dankbar.

Weiterlesen

Du willst mehr über mich erfahren? Dann kannst du hier weiterlesen:

Vaterhand führt Kind

Vater sein – Warum ich gern Vater bin

Ja, manchmal bin ich nahe an der Verzweiflung. Ja, manchmal würde ich am liebsten den Kampfplatz verlassen – nur weg, nur Ruhe. Im Moment würde ich am liebsten das Babyphone ausschalten, das eigentlich für den Jüngsten gedacht ist und nun nur den Streit der Geschwister überträgt. Bei unseren 5 Kindern im Alter von 3 bis 13 Jahren gibt es gefühlt immer einen, der im Kampfmodus ist. Und wir Eltern sind da auch willkommene Ziele. …


*) Wenn Du die Geschichte nicht kennst, dann lies doch mal hier: Lukas 15,3-7

2 Gedanken zu “Wer schreibt da?

  1. Gnade „….dass ich etwas bekomme, was ich nicht verdient habe und nicht bekomme, was ich verdient hätte.“ – Sehr gut erklärt! 🙂

    (Ein Foto finde ich persönlich auch immer noch ganz klasse zum „Vertrauenseffekt“. – Aber ist okay, wenn das jemand nicht möchte.)

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.