Wie peinlich!

Ein anderer Jünger, Andreas, der Bruder von Simon Petrus, meldete sich zu Wort: „Hier ist ein kleiner Junge mit fünf Gerstenbroten und zwei Fischen. Doch was nützt uns das bei so vielen Menschen?“ (Johannes 6,8-9) Ja, was nützt das? Andreas, das ist doch nur peinlich! Da sind mehr als 5000 Menschen um Jesus herum und … Weiterlesen …

Licht an, und dann?

Ich bin als Licht in die Welt gekommen, auf dass, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe. (Johannes 12,46) Wir Menschen haben Licht dringend nötig, wenn wir leben wollen. Unser Organismus benötigt Licht, um wichtige Stoffe zu bilden. Unsere Seele braucht Licht, um nicht in eine trübsinnige Stimmung zu verfallen. Mir tut es … Weiterlesen …

Vater sein – Warum ich gern Vater bin

Vaterhand führt Kind

Ja, manchmal bin ich nahe an der Verzweiflung. Ja, manchmal würde ich am liebsten den Kampfplatz verlassen – nur weg, nur Ruhe. Im Moment würde ich am liebsten das Babyphone ausschalten, das eigentlich für den Jüngsten gedacht ist und nun nur den Streit der Geschwister überträgt. Bei unseren 5 Kindern im Alter von 3 bis 13 Jahren gibt es gefühlt immer einen, der im Kampfmodus ist. Und wir Eltern sind da auch willkommene Ziele.

Weiterlesen …Vater sein – Warum ich gern Vater bin

Fröhlich im Leid?

Junge Frau legt Kopf in Hand und ist traurig

Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden (Matthäus 5,4) Leid gehört zu dieser Welt dazu, auch für Christen. Krankheit, Unfall, Verlust geliebter Menschen, Angriffe – all das macht auch vor uns nicht halt. Wenn Jesus davon spricht, dass wir Leid tragen, dann ist damit eben mehr gemeint, als ein kurzer trauriger … Weiterlesen …

Wort halten

altes Buch

Sollte Gott etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten? (4. Mose 23,19) „Ich mache noch den Hühnerstall zu“ – das ist kein belangloses Wort an meine Frau sondern bittere Notwendigkeit. Schon zwei Mal haben wir alle Hühner an Marder und Fuchs verloren, weil der Stall über Nacht nicht geschlossen war. … Weiterlesen …

Das Ziel erreichen

Dartpfeil im Zentrum einer Zielscheibe

Wir sollten desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben. (Hebräer 2,1) Ziele bestimmen unser Leben. Wir setzen uns Ziele. Z.B.: Schreibe einen Blog-Artikel über die Tageslosung. Und dann legen wir los und erreichen hoffentlich unser Ziel. Manchmal werden uns auch Ziele (vor)gesetzt. Von unserem Chef, von der … Weiterlesen …